Präsident, Philipp Theler, 079 378 41 27 rhoneglut@fcraron.ch

Der FC Raron forderte den Leader und bewegte sich nahe an einem Punktgewinn. Trotz dieser «Ehrenmeldung» war Trainer Erwin Venetz nicht zufrieden. «Wir waren kräftemässig nach dem Cupspiel während der Woche am Limit, doch das soll keine Entschuldigung sein. Wir konnten diesmal unsere übliche Leistung nicht abrufen.» Pech kam dazu: So traf Patrick Schmidt (35.) nur den Pfosten. Und bei einigen Absenzen musste Amacker früh raus (30.), der für ihn eingewechselte Furrer wurde neun Minuten
später mit einer Knöchelverletzung zur Untersuchung ins Spital eingeliefert. Nach dem Wechsel geriet Raron unter Druck und kassierte nach einem Corner unglücklich das 1:0
(64.). Nach einem Fehlpass im eigenen Aufbau nutzte Siders die Situation mit einem schnellen Umschalten zum 2:0 (72.), Raron kam nur noch zu einem Penalty-Tor durch Patrick Schmidt (75., 2:1). «Nach dem Wechsel spielten wir zu oft mit weiten Bällen», so Venetz.

Tore: 64. 1:0. 72. 2:0. 85. Patrick Schmidt (Foulpenalty) 2:1.

Raron: Ruffiner; Varonier, Schmid R., Montani, Amacker (30. Furrer, 39. Bumann) Ruffiner, Albrecht, Millius, Schmid Y.; Eberhardt (75. Imboden), Schmidt.