Raron gelang alles, Naters II nichts. 5:1 – ein unerwartetes Resultat.
«Ein Match zum Vergessen, viele Fehler, es fehlte die Leidenschaft », war Patrick Oggier, Trainer von Naters II, nach der Ohrfeige in Raron deutlich. Sein Team konnte nur nach Schribers Anschlusstor kurz hoffen, der Rest des Derbys gehörte klar Raron. «Sehr gute Leistung, jeder hat Gas gegeben und mitentscheidend war, dass wir nach der Pause noch höher standen», war Raron-Trainer Erwin Venetz mehr als zufrieden. Für seine Rarner der zweite Saisonsieg, für Naters II vor dem Derby gegen Brig-Glis ein Dämpfer. Bei Raron kam der Gommer Neuzuzug Frederic Imsand zu seinem Debüt und schoss dabei gleich zwei Tore. (Bericht WB)

Tore: 19. Matteo Bumann 1:0. 39. Yannick Schmid 2:0. 47. Christian Schriber 2:1. 61. Mattia Imboden 3:1. 86. Frédéric Imsand 4:1. 88. Frédéric Imsand 5:1.

Raron: R. Ruffiner; T. Ruffiner, Varonier, R. Schmid, Montani, J. Schmid (80. Amacker), L. Schmid, N. Bumann (88. Furrer), Y. Schmid (90. A. Imboden); Cina (75. Imsand), M.Bumann (55. M. Imboden).